Allgemein
Hinterlasse einen Kommentar

Heute mal das Knie…..

Der Körper bietet (zumindest mit zunehmendem Alter) genug potentielle Schwachstellen um die man sich kümmern kann und muss. Nachdem ich mich mit LWS, Adduktoren, Ischias und  rechter Schulter abgekämpft habe (und noch immer dabei bin) gesellen sich nun noch die Knie hinzu. Leider kann ich nicht exakt rückverfolgen wann auch die Knie das Zetern angefangen haben..ich notiere mir ja jede Menge bin aber weit entfernt von buchhalterischer Perfektion.

Erst hatte ich die Berg und Tal Läufe im Taunus im Verdacht… dann das Pensum allgemein, später eine falsche Kniebeugetechnik (sieht aber erstmal gut aus…mal auf Feinheiten achten) und mitlerweile bin ich gedanklich bei Dysbalancen. Eigentlich ist bei mir nabelabwärts alles schief und verdreht. Die jahrelang falsch gelernt oder in der Not genutzten Bewegungsmuster wieder ins Lot zu bringen ist sicher eine Herausforderung besonderer Art. Nichts desto trotz habe ich genau das jetzt vor. Dysbalancen entlarven und ihnen vehement entgegentreten. Mal sehen. Viel reißen kann ich bis kommenden Sonntag wohl nicht mehr. Da ist der Hella Halbmarathon und ich hoffe ich überstehe ihn ohne die Knie weiter zu strapazieren.

Wochenrückblick:

Montag: Crossfit

Dienstag: Beintraining im Gym und 10 km LDL

Mittwoch: Crossfit (ich bin gestorben währenddessen und danach)

Donnerstag: ungeplanter Ruhetag auf Grund des Vortages:)))

Freitag:Crossfit und 10 km LDL mit drei Sprintintervallen am Ende

Samstag : Gym, Krafttraining

Sonnag: 8 km LDL und Stabiübungen, Dehnen und Beine mit der Blackroll und Lacrosseball behandeln

 

Ausser den Knieschmerzen bin ich mit der Woche ganz zufrieden. Essenstechnisch bin ich momentan ziemlich festgelegt. Morgens gibt es meist ein Müsli aus „Morgenstund“, Banane, Kokosmilch, gepufften Amaranth, Apfel, Birne, Beeren etc. und Buchweizenflakes von Wertz…(die schmecken hammermäßig, vorsicht Suchtgefahr!!!)

Bild..oder Pfannkuchen…immer und immer wieder Pfannkuchen, aus 120 gramm Buchweizenmehl und 40 Gramm gepufften Amaranth dazu eine Prise Salz und Kokosmilch bis eine pfannkuchentaugliche Masse entstanden ist. Diese (ergibt zwei Pfannkuchen) in Kokosöl ausbacken und wahlweise mit Apfelmus Xucker und Zimt oder Schokoaufstrich  verfeinern.

 

Bild

Nach dem Sport ein Shake mit Sunwarrior blend Schoko, Kokosmilch, Banane, Getreide, Carob, Kakaonibs…etc.

Mittags oder abends brate ich zur Zeit Burger aus schwarzen Bohnen, Quinoa, Zwiebeln Gemüse etc. (aus den Kochbüchern von B.Brazier) und fülle eine Vollkornpita damit. Noch Salat und Gemüse und div. Dips (z.B. Baba Ganoush) dazu und ich fühle mich wie im Himmel.

Abends esse ich eine Monsterschüssel Salat. Ohne geht es gar nicht. Ein leckeres Dressing aus Tahin , Petersilie, Zitrone und Balsamicoessig…dazu gewürfelten Tofu…. Nüsse und Samen… oder Reis und Linsen….

Dazwischen Rohkostriegel aller Art (am liebsten mit Schoko) und Smoothies aus Sojajoghurt und Früchten.

Nächste Woche fahre ich den Umfang etwas runter, geplant sind drei Crossfiteinheiten und zwei mod. Laufeinheiten damit ich genug Power für Sonntag habe.

Na schaun wir mal was das Knie dazu sagt 😉

Ach und (fast vergessen) gestern habe ich mir noch ein unterhaltsames Buch gekauft. Immerhin ist der Protagonist auch über 40 und hatte zu Beginn seines CF Trainings kaputte Knie:) Dazu ein Fussbad, Mann und Kinder waren beim Fussball gucken….herrlich:)

 

Bild

 

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s